Zahnzusatzversicherung Test 2018

Das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 05-2018 den Markt für Zahnzusatzversicherungen untersucht. Von 220 getesteten Tarifen erhielten 70 ein "Sehr Gut". In unserem Zahnzusatzversicherung Test erklären wir Ihnen genau, welche Tarife bei Stiftung Warentest, Focus Money und Ökotest als Testsieger abgeschnitten haben.

 

Zahnzusatzversicherung Test 2018

Testsieger 2018 - Komfort - Zahnzusatzversicherung (mit Prophylaxe & Zahnbehandlung)

Erstinformation erhalten

Jetzt Berechnen

 
DFV ZahnSchutz Exklusiv 100

Die Bayerische
ZAHN Prestige

DKV KDTP100 + KDBE

Hallesche Giga.Dent
Monatsbeitragmonatlichmonatlichmonatlichmonatlich
Online-AbschlussJaJaJaJa
Mit / ohne Altersrückstellung

Tarif ohne Altersrückstellungen

Die Deutsche Familienversicherung kalkuliert seinen Tarif "Zahnschutz Exklusiv" grundsätzlich ohne Altersrückstellungen. D.h., dass Ihr Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge ansteigen.

AlterBeitrag
0 - 2033,67 €
21 - 3026,44 €
31 - 4036,56 €
41 - 5041,91 €
51 - 6050,19 €
61 - 7059,15 €
71 - 9960,52 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

Dieser Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Das bedeutet, der Beitrag steigt mit dem "Älterwerden" automatisch an, sobald Sie jeweils die nächsthöhere Altersgruppe der vorgegebenen Tarifkalkulation erreichen. Diese Variante bietet den Vorteil deutlich günstigerer Einstiegsbeiträge.

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

Die DKV kalkuliert den Tarif KDTP100 + KDBE grundsätzlich ohne Altersrückstellungen. D.h., dass Ihr Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge steigen bis zum 60. Lebensjahr „vorprogrammiert“ alle 10 Jahre etwas an.

AlterBeitrag
0 - 1912,18 €
20 - 2925,95 €
30 - 3934,65 €
40 - 4946,05 €
50 - 5963,56 €
60 - 9973,76 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

AlterBeitrag
0 - 1716,00 €
18 - 3223,90 €
33 - 4329,90 €
44 - 5139,90 €
52 - 58 46,90 €
59 - 6554,90 €
66 - 9959,90 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

AngebotAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratis
Finanztest 5-2018
Stiftung Warentest Logo

Finanztest (05-2018):

Note 0,5

Testsiegel noch nicht vorhanden
Stiftung Warentest LogoStiftung Warentest Logo
Leistungen Zahnersatz im Überblick
Implantate & Zahnersatz100%100%100%90-100%
Funktionsanalyse / Funktionstherapiejajajaja
Knochenaufbau (bei Implantat)jajajaja
Verblendungenbis Zahn 8bis Zahn 8bis Zahn 8bis Zahn 7
Inlays100%100%100%90-100%
Leistungen Prophylaxe & Zahnerhaltung
professionelle Zahnreinigung100% bis 200€
pro Jahr
100% (max. 200€ pro Jahr)keine Leistungen100% bis 160€
pro Jahr (2x 80€)
Kunststofffüllungen100%100%100%100%
Wurzelbehandlung100%100%100%100%
Parodontose-behandlung100%100%100%100%
Allgemeine Versicherungsbedingungen & Leistungsdetails
Wartezeitkeinekeine8 Monate (außer Prophylaxe)keine
Anfängliche Leistungsstaffel

Zahnersatz & Zahnbehandlung

1. VJ1250.- €
1.-2. VJ2500.- €
1.-3. VJ3750.- €
1.-4. VJ5000.- €
  

Keine Begrenzungen für KFO!
Ab dem 5. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

 
 

1. KJ1250.- €
1.-2. KJ2500.- €
1.-3. KJ3750.- €
1.-4. KJ5000.- €
  

 

Ab dem 5. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

 
 

1. KJmax. 600.- €
1.-2. KJmax. 1200.- €
1.-3. KJmax. 1800.- €

 

Ab dem 4. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Zahnbehandlung & KFO

1. KJmax. 500.- €
1.-2. KJmax. 1000.- €
1.-3. KJmax. 1500.- €
1.-4. KJmax. 2000.- €
1.-5. KJmax. 2500.- €

 
Zahnersatz

1. KJmax. 1000.- €
1.-2. KJmax. 2000.- €
1.-3. KJmax. 3000.- €
1.-4. KJmax. 4000.- €
1.-5. KJmax. 5000.- €

 

Ab dem 6. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Preisverzeichnis Labor- / Materialneinneinneinnein
 
DFV ZahnSchutz Exklusiv 100

Die Bayerische
ZAHN Prestige

DKV KDTP100 + KDBE

Hallesche Giga.Dent
Monatsbeitragmonatlichmonatlichmonatlichmonatlich
Online-AbschlussJaJaJaJa
AngebotAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratis

Zahnzusatzversicherung Test 05-2018 - Stiftung Warentest

Wie schon in den vergangenen Jahren hat die Stiftung Warentest auch im Jahr 2018 ihren Zahnzusatzversicherung Test aktualisiert. Das Ergebnis im Kurzüberblick:

  • 220 getestete Zahnzusatzversicherungen
  • 70 mal "Sehr Gut"
  • 66 mal "Gut"
  • Fokus wie in den Vorjahren auf Zahnersatz

Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort - Zahnzusatzversicherungen werden immer besser. Rund ein Drittel aller Tarife erreicht die Bestnote "Sehr Gut". Der Tarif DFV Zahnschutz Exklusiv wurde wie schon in den Jahren zuvor mit der Bestnote 0,5 als Testsieger ausgezeichnet - jedoch wurde die Bestnote dieses Jahr noch an zwei weitere Tarife vergeben:

Die Bayerische ZAHN Prestige sowie der ganz neue Tarif Hanse Merkur EZL. Dicht gefolgt auch dieses Jahr von der DKV KDTP100 + KDBE mit Note 0,6 und dem Tarif Hallesche Giga.Dent mit 0,8. Die Testsieger-Tarife finden Sie in unserem aktuellen Zahnzusatzversicherung Vergleich. In unserem kostenfreien Test finden Sie alle Details & Erläuterungen zu den genannten Tarifen.

Testsieger 2018 - reine Zahnersatzversicherungen

Erstinformation erhalten

Jetzt Berechnen

 
DKV KDTP100

Hallesche DentZE.100

R+V Z1U

Hanse Merkur EZ+EZT
Monatsbeitragmonatlichmonatlichmonatlichmonatlich
Online-AbschlussJaJaNeinJa
Mit / ohne Altersrückstellung

Tarif ohne Altersrückstellungen

Die DKV kalkuliert die Zahnzusatzversicherung KDTP100 grundsätzlich ohne Altersrückstellungen. D.h., dass Ihr Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge steigen „vorprogrammiert“ etwas an.

AlterBeitrag
0 - 192,32 €
20 - 2916,11 €
30 - 3924,81 €
40 - 4936,21 €
50 - 5953,72 €
60 - 9963,92 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

Die Hallesche kalkuliert den Tarif DentZE.100 grundsätzlich ohne Altersrückstellungen. D.h., dass Ihr Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge steigen bis zum 66. Lebensjahr „vorprogrammiert“ alle paar Jahre etwas an.

AlterBeitrag
0 - 175,40 €
18 - 3213,00 €
33 - 4318,40 €
44 - 5128,40 €
52 - 5835,40 €
59 - 6542,90 €
66 - 9947,40 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif mit Altersrückstellungen

Der Tarif R+V Premium Z1U ist grundsätzlich mit Altersrückstellungen kalkuliert. D.h. der Beitrag ist zwar anfänglich etwas höher als bei vergleichbaren Tarifen ohne Altersrückstellungen, dafür ist im Beitrag der Risikofaktor „Älterwerden“ bereits berücksichtigt, d.h. der Beitrag wird bei diesem Tarif nicht fortlaufend „automatisch“ angepasst.

keine altersbedingten Beitragsanpassungen

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif mit Altersrückstellungen

Der Tarif HanseMerkur EZ+EZT ist grundsätzlich mit Altersrückstellungen kalkuliert. D.h. der Beitrag ist zwar anfänglich etwas höher als bei vergleichbaren Tarifen ohne Altersrückstellungen, dafür ist im Beitrag der Risikofaktor „Älterwerden“ bereits berücksichtigt, d.h. der Beitrag wird bei diesem Tarif nicht fortlaufend „automatisch“ angepasst.

keine altersbedingten Beitragsanpassungen

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

AngebotAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratis
Finanztest 5-2018Stiftung Warentest Logo

Finanztest (05-2018):

Note 0,8

Testsiegel noch nicht vorhanden
Stiftung Warentest LogoStiftung Warentest Logo
Leistungen Zahnersatz im Überblick
Implantate & Zahnersatz100%90-100%90%90%
Funktionsanalyse / Funktionstherapiejajajaja
Knochenaufbau (bei Implantat)jajajaja
Verblendungenbis Zahn 8bis Zahn 7bis Zahn 7bis Zahn 6
Inlays100%90-100%90%90%
Leistungen Prophylaxe & Zahnerhaltung
professionelle Zahnreinigungkeine Leistungkeine Leistungkeine Leistungkeine Leistung
Kunststofffüllungen100%keine Leistungkeine Leistungkeine Leistung
Wurzelbehandlungkeine Leistungkeine Leistungkeine Leistungkeine Leistung
Parodontose-behandlungkeine Leistungkeine Leistungkeine Leistungkeine Leistung
Allgemeine Versicherungsbedingungen & Leistungsdetails
Wartezeit8 Monatekeinekeine6 Monate
Anfängliche Leistungsstaffel

 

1. KJ600.-€
1.-2. KJ1200.-€
1.-3. KJ1800.-€

 
Ab dem 4. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Zahnersatz

1. KJmax. 1000.-€
1.-2. KJmax. 2000.-€
1.-3. KJmax. 3000.-€
1.-4. KJmax. 4000.-€
1.-5. KJmax. 5000.-€

 
Ab dem 6. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Zahnersatz

1. KJmax. 1000.-€
2. KJmax. 2000.-€
3. KJmax. 3000.-€
4. KJmax. 4000.-€

 
Ab dem 5. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Zahnersatz

1. KJmax. 600.-€
1.-2. KJmax. 1200.-€
1.-3. KJmax. 1800.-€
1.-4. KJmax. 2400,-€

 
Ab dem 5. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Preisverzeichnis Labor- / Materialneinneinneinnein
 
DKV KDTP100

Hallesche DentZE.100

R+V Z1U

Hanse Merkur EZ+EZT
Monatsbeitragmonatlichmonatlichmonatlichmonatlich
Online-AbschlussJaJaNeinJa
AngebotAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratis

Optimales Preis-Leistungsverhältnis - gut & günstig

Erstinformation erhalten

Jetzt Berechnen

 
INTER Qualimed Z90 + Zpro

Hallesche Mega.Dent

Universa uni-Dent Privat

Die Bayerische
ZAHN Smart
Monatsbeitragmonatlichmonatlichmonatlichmonatlich
Online-AbschlussJaJaNeinJa
Mit / ohne Altersrückstellung

Tarif ohne Altersrückstellungen

Dieser Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Das bedeutet, der Beitrag steigt mit dem "Älterwerden" automatisch an, sobald Sie jeweils die nächsthöhere Altersgruppe der vorgegebenen Tarifkalkulation erreichen. Diese Variante bietet den Vorteil deutlich günstigerer Einstiegsbeiträge.

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

Die Hallesche kalkuliert seinen Tarif Mega.Dent grundsätzlich ohne Altersrückstellungen. D.h., dass Ihr Beitrag nicht auf Basis des Eintrittsalters immer gleich bleibt, sondern die Beiträge ansteigen.

AlterBeitrag
0 - 1714,00 €
18 - 3218,90 €
33 - 4322,90 €
44 - 5129,90 €
52 - 5834,90 €
59 - 6540,90 €
66 - 9944,90 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

Dieser Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Das bedeutet, der Beitrag steigt mit dem "Älterwerden" automatisch an, sobald Sie jeweils die nächsthöhere Altersgruppe der vorgegebenen Tarifkalkulation erreichen. Diese Variante bietet den Vorteil deutlich günstigerer Einstiegsbeiträge.

AlterBeitrag
0 - 1514,14 €
16 - 2016,24 €
21 - 2512,92 €
26 - 3015,68 €
31 - 3518,23 €
36 - 4021,38 €
41 - 4524,72 €
46 - 5027,67 €
51 - 5530,82 €
56 - 6034,75 €
61 - 6538,09 €
66 - 7038,88 €
71 - 9939,27 €

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

Tarif ohne Altersrückstellungen

Dieser Tarif ist ohne Alterungsrückstellungen kalkuliert. Das bedeutet, der Beitrag steigt mit dem "Älterwerden" automatisch an, sobald Sie jeweils die nächsthöhere Altersgruppe der vorgegebenen Tarifkalkulation erreichen. Diese Variante bietet den Vorteil deutlich günstigerer Einstiegsbeiträge.

Wichtig: Das Risiko allgemeiner Beitragsanpassungen (z.B. aufgrund von Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, Veränderungen der gesetzlichen Kassenleistungen o.ä.) besteht allerdings unabhängig von der Kalkulationsvariante bei jedem Anbieter und Tarif. Höhe und Zeitpunkt von allgemeinen Beitragsanpassungen kann man nicht vorhersehen, da sie von der zukünftigen Entwicklung der Leistungsausgaben eines Tarifes abhängig sind (und die kann heute noch niemand genau kennen)!

AngebotAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratis
Finanztest 5-2018

Finanztest (05-2018):

Note 1,4

Testsiegel noch nicht vorhanden
Stiftung Warentest Logo

Finanztest (05-2018):

Note 1,4

Testsiegel noch nicht vorhanden

Finanztest (05-2018):

Note 1,6

Testsiegel noch nicht vorhanden
Leistungen Zahnersatz im Überblick
Implantate & Zahnersatz75-90%80-90%80-90%80%
Funktionsanalyse / Funktionstherapiejajajaja
Knochenaufbau (bei Implantat)jajajaja
Verblendungenbis Zahn 8bis Zahn 7bis Zahn 7bis Zahn 8
Inlays75-90%80-90%80-90%80%
Leistungen Prophylaxe & Zahnerhaltung
professionelle Zahnreinigung100%, max. 1x pro Jahrkeine Leistungkeine Leistung100% (max. 80€ je PZR, max 2 x im Jahr)
Kunststofffüllungen100%100% bis 160€
pro Jahr (2x 80€)
100% (max. 75€ pro Jahr)80%
Wurzelbehandlung100%100%60-70%80%
Parodontose-behandlung100%keine Leistung60-70%80%
Allgemeine Versicherungsbedingungen & Leistungsdetails
Wartezeitkeinekeine8 Monate6 Monate (außer Zahnreinigung)
Anfängliche Leistungsstaffel

Zahnersatz & KFO

1. VJ750.- €
1-2. VJ1500.- €
1-3. VJ3000.- €

 

Zahnbehandlung

1. VJ750.- €
1-2. VJ1500.- €
1-3. VJ3000.- €

Ab dem 4. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt

Zahnbehandlung & KFO

1. KJmax. 500.-€
1.-2. KJmax. 1000.-€
1.-3. KJmax. 1500.-€
1.-4. KJmax. 2000.-€
1.-5. KJmax. 2500.-€

 

Zahnersatz

1. KJmax. 1000.-€
1.-2. KJmax. 2000.-€
1.-3. KJmax. 3000.-€
1.-4. KJmax. 4000.-€
1.-5. KJmax. 5000.-€

 
Ab dem 6. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt

 

1. KJmax. 750.-€
1.-2. KJmax. 1500.-€
1.-3. KJmax. 2250.-€
1.-4. KJmax. 3000,-€

 
Ab dem 5. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

 
 

1. KJ1250.- €
1.-2. KJ2500.- €
1.-3. KJ3750.- €
1.-4. KJ5000.- €
  

 

Ab dem 5. Jahr sind die Leistungen unbegrenzt!

Preisverzeichnis Labor- / Materialneinneinneinnein
 
INTER Qualimed Z90 + Zpro

Hallesche Mega.Dent

Universa uni-Dent Privat

Die Bayerische
ZAHN Smart
Monatsbeitragmonatlichmonatlichmonatlichmonatlich
Online-AbschlussJaJaNeinJa
AngebotAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratisAnfordernGratis

Überblick - die 10 besten Tarife im Test 2018

Stiftung Warentest Testergebnis 5-2018Versicherung & TarifbezeichnungBeispiel 43 JahreMax. Beitrag 43 bis 74Durchschnitt 43 bis 73
Sehr Gut (0,5)Die Bayerische ZAHN Prestige41 €68 €58 €
Sehr Gut (0,5)DFV Zahnschutz Exklusiv 10040 €65 €56 €
Sehr Gut (0,5)Hanse Merkur EZL41 €70 €60 €
Sehr Gut (0,6)DKV KombiMed KDTP10036 €64 €54 €
Sehr Gut (0,8)ARAG Dent10053 €85 €74 €
Sehr Gut (0,8)Hallesche DentZE.10018 €47 €38 €
Sehr Gut (1,0)UKV ZahnPrivat Premium41 €66 €56 €
Sehr Gut (1,0)DFV Zahnschutz Premium 9036 €59 €51 €
Sehr Gut (1,0)Ergo Direkt ZAB+ZAE+ZBB34 €43 €40 €
Sehr Gut (1,0)Münchener Verein 571+572+57434 €57 €47 €

* manche Anbieter belegen mit mehreren Tarifkombinationen denselben Platz im Test - wir haben in unserer Tabelle jeweils nur einen Tarif je Anbieter dargestellt und jeweils den günstigsten ausgewählt.

Experten-Kritik: Zahnzusatzversicherung Test

Viele Verbraucher sind schnell verunsichert, wenn es um das sehr komplexe Thema Finanzen und Versicherungen im Allgemeinen geht. Kaum verwunderlich, wenn man die deutsche Finanzlandschaft mit all ihren Skandalen in der Vergangenheit betrachtet. Eine Informationsquelle, auf die sich viele Menschen verlassen, ist die Stiftung Warentest, die mit ihrer Schwesternzeitschrift FINANZtest in regelmäßigen Abständen diverse Finanz- und Versicherungsprodukte genauestens unter die Lupe nimmt. Auch das Thema Zahnzusatzversicherung hat die Stiftung Warentest in regelmäßigen Abständen beleuchtet.

Nachdem die letzte Untersuchung zum Thema Zahnzusatzversicherung der Zeitschrift „Finanztest“ fast zwei Jahre her war (November 2016) war es wieder mal Zeit für eine Neuauflage, da sich am Markt für Zahntarife einiges bewegt hat. Einige Anbieter mussten ihre Beiträge aufgrund gestiegener Leistungsausgaben teils nicht unerheblich anpassen, andere Anbieter haben gänzlich neue Tarife herausgebracht - darunter auch einige sehr gute Zahntarife, z.B. die Bayerische mit dem ZAHN Prestige oder die Hanse Merkur mit dem neuen 100%-Tarif EZL.

Leider lernen die Tester von Stiftung Warentest nicht dazu - unsere Kritik der vergangenen Jahre wurde von Stiftung Warentest leider nicht aufgenommen. Der Test fokussiert sich einzig und allein auf den Leistungsbereich Zahnersatz. Eine Unterteilung des Tests in Kategorien, z.B. Tarife mit Prophylaxe und Zahnerhaltung, reine Zahnersatzversicherung wäre sinnvoll gewesen. Daher ist es kein Wunder, dass die Beiträge der "Sehr Gut" bewerteten Tarife im Test sehr stark auseinander klaffen - man vergleicht ja auch ein bisschen Äpfel mit Birnen!

Auch im Zahnzusatzversicherung Test 2018 sind folgende Punkte zu kritisieren:

  • keine Einbeziehung von Leistungen für Zahnerhaltung & Prophylaxe in die Testergebnisse
  • praxisferne „Gewichtung“ der einzelnen Leistungsbereiche - die Leistungen für Implantate & Inlays sollten wesentlich stärker gewichtet werden im Gegensatz zur Regelversorgung und normalen Kronen / Brückenversorgungen
  • die anfänglichen Leistungsbegrenzungen der einzelnen Tarife wurden kaum in die Rankings einbezogen - ein Punkt, der in der Praxis unserer Erfahrung nach von vielen Interessenten sehr stark gewichtet wird
  • zu geringe Anforderungen für eine "sehr gute" Bewertung - Beispiel Implantate: Nach Stiftung Warentest wird ein Tarif nicht abgewertet, wenn er z.B. die Leistungen für Implantate in den Versicherungsbedingungen einschränkt. Nach den Kriterien von Finanztest reicht es aus, wenn ein Tarif alle 5 Jahre 2 Implantate erstattet und in den übrigen Jahren maximal eines. Wer sich in der Praxis Zahnersatz-Rechnungen über 10.000 oder 20.000 Euro ansieht, erkennt allerdings schnell, dass solch hohe Rechnungen überhaupt erst dann entstehen, wenn mehr als 1 oder 2 Implantate "verbaut" werden. Gerade hier trennt sich die Spreu vom Weizen - Tarife mit derlei Begrenzungen sollten in einem solchen Test gehörige Abzüge erhalten. In unserem Test zu Implantat Zahnzusatzversicherungen beziehen wir derlei Einschränkungen mit ein.

Darüber hinaus wurde z.B. ein Tarif mit „Sehr Gut“ bewertet, welcher seine Leistung an die Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung „knüpft“, was aus unserer Sicht ein absolutes Negativ-Kriterium ist. Dabei handelt es sich um den Tarif DKV KDT85, welcher mit Note 1,3 bewertet wurde. Zahlt die gesetzliche Krankenkasse keinen Festzuschuss für eine medizinisch notwendige Behandlung, heißt es auch von der privaten Zusatzversicherung „keine Leistung“ - ist eine solche Zahnzusatzversicherung sinnvoll kann man sich dann fragen?

Böse Zungen behaupten, die Stiftung Warentest würde ihre Bewertungskriterien eher auf einem niedrigen Niveau ansetzen, damit möglichst viele Anbieter gut oder sehr gut bewertet werden - schließlich muss auch eine Organisation wie die Stiftung Warentest wirtschaftlich arbeiten - und jedes gekaufte Testsiegel bringt eine ganze Menge Geld (zwischen 5.000 und 25.000 Euro). Und für ein "befriedigend" möchte natürlich keine Versicherungsgesellschaft zahlen...

Dem Verbraucher jedenfalls wird ein Bärendienst erwiesen - schön und gut, wenn die Stiftung Warentest über 200 Zahntarife untersucht - die Entscheidung erleichtert es dem Verbraucher nicht wirklich, wenn davon rund 2 Drittel mit der Bestnote "Sehr Gut" bewertet worden sind. Wir rechnen damit, dass der Test im Jahr 2020 wieder aktualisiert wird.